Hypnosetherapie in Magdeburg
Hypnos (griechisch Ὕπνος, zu dt. „der Schlaf“) ist griechische Gottheit. Er gilt gemeinhin als der Gott des Schlafes. Sein römisches Gegenstück ist Somnus. Hypnos ist der Sohn von Nyx („die Nacht“) und Erebos („die Dunkelheit“). Es wird aber berichtet, dass seine Mutter ihn selbst, ohne Vater, hervorrachte. Sein Bruder ist Thanatos („der Tod“), beide Geschwister wohnen in der Unterwelt des Hades oder in Erebos, einem weiteren Teil der griechischen Unterwelt. Der Sage nach wohnt Hypnos in einer Höhle, welcher der Fluss Lethe („Vergesslichkeit“) entspringt und wo Tag und Nacht sich begegnen. Sein Bett besteht aus Ebenholz und vor dem Eingang der Höhle wachsen Kräuter mit einschläfernder Wirkung. In die Grotte dringt kein Licht oder Laut. Seine Kinder Morpheus („Gestalt“), Phobetor („Schrecken“) und Phantasos („Einbildung, Fantasie“) sind die Götter des Traumes. Er soll aber weit mehr Kinder haben. Ovid zufolge gilt er als ruhiger und sanftmütiger Gott, wobei er Menschen bei ihren Nöten hilft und als Schlaf die Hälfte ihres Lebens besitzt.
nächste Seite nächste Seite Andra Ladwig, Heilpraktikerin und Hypnosetherapeut/-coach, Tel: 0391/7327295, Email: praxis@nhp-ladwig.de Hypnos - Der Gott des Schlafes