Hypnotische und hypnotherapeutische Methoden und Verfahren sind mittlerweile ein bedeutender Bestandteil der psychotherapeutischer Praxis und werden zunehmend mit anderen therapeutischen Verfahren verknüpft. Durch hypnotische Trancen können therapeutische Prozeße beschleunig und effektiviert werden. Die Hypnose ist lösungsorientiert, wie auch übend und ressourcenorientiert und beinhaltet auch tiefenpsychologische Elemente. Bei lösungsorientierten hypnotherapeutischen Verfahren sucht der Klient vor allem nach Rahmenbedingungen, die ihm ermöglichen seine Störungen zu überwinden. Ein dafür typisches Verfahren ist die Zeitprogression. Dabei entwickelt der Klient in Trance die Vorstellung, seine Symptome überwunden zu haben und aus dieser vorgestellten besseren Zukunft auf die positiven Veränderungen zurückblickt, die sich in seinem Leben ergeben haben. Ressourcenorientiert arbeitet die Hypnotherapie bei Patienten, die die Fähigkeiten zur Lösung ihrer Probleme zur Verfügung haben, diese aber in dem Problemkontext nicht aktivieren. Hierbei werden die Ressourcen unter zu Hilfenahme posthypnotischer Suggestionen mit den Situationen verknüpft, wo sie benötigt werden. Tiefenpsychologisch orientiert ist die Hypnotherapie dort, wo traumatische oder belastende Ereignisse in der Vergangenheit des Patienten diesen massiv behindern. Hierbei spielt die Arbeit mit dem Innerem Kind und die Opfer-Täter-Arbeit sowe die Altersregression eine wichtige Rolle. Sexuelle Störungen in Folge traumatischer Übergriffe, Beziehungsstörungen auf Grund von bestimmten familiären Strukturen, Störungen des Selbstwerts und der Selbstwahrnehmung sind Bereiche, die oft eine Aufarbeitung der den Störungen zugrundeliegenden geschichtlichen Ereignisse mittels Altersregression verlangen. Folgende psychische Störungen lassen sich durch eine hypnotherapeutische Behandlung positiv beeinflussen: Angst (z.B. Panikattacken, Phobien, soziale Ängste, Prüfungs- und Redeängste) Akute Belastungsreaktionen bzw. Posttraumatisches Belastungssyndrom (z.B. nach traumatischen Ereignissen Verkehrsunfällen, als Opfer von Gewaltverbrechen,..) Lustlosigkeit und Depression (z.B. Antriebslosigkeit, gedrückte Stimmung) Persönlichkeitsstörungen Eßstörungen (Essstörungen aller Art, aber auch allgemein z.B. zur Unterstützung beim Abnehmen)
Psychische Störungen
Lorem ipsum dolor sit amet consectetur
nächste Seite nächste Seite Hypnosetherapie in Magdeburg Andra Ladwig, Heilpraktikerin und Hypnosetherapeut/-coach, Tel: 0391/7327295, Email: praxis@nhp-ladwig.de